Videoarchiv

Videoübersicht ELB Homepage
Nachstehend finden Sie Videoaufzeichnungen von Vorträgen aus dem vielfältigen Programm der Bibliothek. Um diese aufzurufen, klicken Sie einfach auf den gewünschten Titel. Verwenden Sie dazu nach Möglichkeit den Chrome-Browser.
  • Dr. Frank Baudach, Leiter der Eutiner Landesbibliothek, referiert zur wechselvollen Geschichte des Eutiner Cavalierhauses, das in Verbindung zum Eutiner Schloss sowie zu jener Schule, die heute Weber-Gymnasium genannt wird, stand und steht.

  • Als der Kreis Ostholstein gegründet wurde, geschah dies aus der Zusammenlegung der Kreise Oldenburg und Eutin. Letzterer kam wiederum erst 1937 im Zuge des Groß-Hamburg-Gesetzes als ehemals oldenburgischer Landesteil Lübeck zur schleswig-holsteinischen Provinz.

  • Schleswig-Holstein war während und nach dem Zweiten Weltkrieg eine der Hauptgegenden, in die Deutsche aus den Ostgebieten flohen. Auch der Raum des heutigen Kreises Ostholstein wurde zum Zufluchtsort für Geflüchtete. Von den insgesamt rund 1.600.000 Geflüchteten, die in den 1940er Jahren nach Schleswig-Holstein kamen, kamen in diesen Jahren rund 110.000 in die Altkreise Oldenburg in Holstein und Eutin.

  • Landrätinnen und Landräte in Schleswig-Holstein gehören untrennbar zur Geschichte ihrer Kreise – als Chefs der Kreisverwaltung verantworten und überblicken sie heute u. a. die praktische Umsetzung der politischen Beschlüsse der Kreistage.

  • Mitten in der Unruhezeit rund um den Rücktritt von Willy Brandt, den Amtsantritt von Bundespräsident Walter Scheel und die Aktivitäten der RAF gewinnt Deutschland am 07. Juli 1974 in München gegen Holland mit 2:1 und ist nach 1954 zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister.

  • Das östliche Holstein gehörte bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts zu den abgelegenen Regionen Deutschlands, in die sich nur selten Reisende verirrten – heute dagegen ist Ostholstein einer der tourismusintensivsten deutschen Landkreise. Wie ist es zu dieser starken touristischen Prägung gekommen?

  • Seit mehr als 800 Jahren gibt es Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Ostholstein - einer Mikroregion, die über die Jahrhunderte territorialstaatlich zersplittert war.

  • Wie entwickelte sich die Architektur von Kirchen und Klöstern in Ostholstein bis zur Reformation? Welche gegenseitige Beeinflussung lässt sich feststellen?