Bibliografie Reiseliteratur - Expertensuche

Antenor (Pseud.):
Reisen durch Griechenland und Asien, mit Nachrichten über Aegypten. Aus einem in Herculanum aufgefundenen Manuskript. Deutsch von Müller. 5 Bde. - Hamburg: Vollmer 1805-1806.

Angeblich eine griechische Handschrift, in Herculaneum aufgefunden, die von Étienne François de Lantier übersetzt ( = wahrscheinlich geschrieben) wurde.
Das Buch erschien in mehreren französischen Auflagen. Die englische Übersetzung von 1799 wurde durch Anmerkungen des englischen Übersetzers erweitert. 1823 erschien auch eine portugiesische Übersetzung.

Originalausgabe: Les voyages d’Antenor en Grèce et en Asie, avec des notions sur l’Égypte; manuscrit Grec trouvé à Herculanum, traduit par E. F. Lantier. Sixième édition. 5 tom. - Paris, an XI [1802].

Nachweise: Engelmann 535; Ibrahim-Hilmy I 38; Hinrichs 1806/1 3
Sachbezug: Übersetzung E; archäologische Reise
Geographischer Bezug: Griechenland ; Asien ; Ägypten ; Herculaneum ; Italien ; Vesuv ; Türkei ; Ercolano ; Nordafrika ; Afrika ; Osmanisches Reich

Bibliografie Reiseliteratur
© für die Datenzusammenstellung und inhaltliche Erschließung: Wolfgang Griep, Eutin