Bibliografie Reiseliteratur - Expertensuche

Anna Amalia <Sachsen-Weimar-Eisenach, Herzogin>:
Briefe über Ischia und Apulien. - In: Goethe. Viermonatsschrift der Goethe-Gesellschaft. Neue Folge des Jahrbuchs. Bd. 4 (1939), S. 117-127.

Der Herausgeber ediert zwei kurze Briefe über Ischia und Apulien aus einem Gesamtmanuskript, das die Italienreise der Herzogin beschreibt. »Diese etwa 1796/97 entstandenen »Briefe über Italien« beschäftigen sich mit Rom, der weiteren Umgebung von Rom, mit Neapel, mit Ischia und Apulien. (...) Die von fremder Hand ergänzte Überschrift "Eigenhändiges Tagebuch der Hochseligen Herzogin Anna Amalia auf Ihrer Reise in Italien in den Jahren 1788-1790" (...), später korrigiert zu "Resumé der Beobachtungen" geht allem Anschein nach nicht auf die Verfasserin zurück. (...) Die Reinschrift der ersten beiden Rombriefe, die sich mitlerweile im Besitz des Freien Deutschen Hochstifts / Frankfurter Goethemuseum befindet, galt damals als verschollen. - Der zweite Teil liegt im Goethe-und-Schiller-Archiv Weimar, das außerdem eine orthographisch und stilistisch geringfügig revidierte sowie im 5. Brief leicht gekürzte Fassung der Briefe 4 und 5 besitzt." (Heide Hollmer)
Sachbezug: Frauenreise; Fürstenreise
Geographischer Bezug: Italien ; Süditalien ; Ischia ; Neapel

Bibliografie Reiseliteratur
© für die Datenzusammenstellung und inhaltliche Erschließung: Wolfgang Griep, Eutin