Katalog - Unscharfe Suche

Signatur: Ly 1759
Loti, Pierre:
Aus Persiens Wunderwelt. 1. - 6. Auflage. - Dresden: Carl Reißner 1922. [3] Bl., 272 S. Mit 16 Fototafeln.
(Schöpferische Kulturen.)

Originaltitel: Vers Ispahan. Paris 1904.
––––––
Der französische Marineoffizier Julien Viaud (1850-1923) lernte auf ausgedehnten See- und Landreisen große Teile der Welt kennen, vor allem den Nahen und Fernen Osten. Unter dem Pseudonym Pierre Loti publizierte er ein umfang- und erfolgreiches, heute allerdings fast vergessenes literarisches Werk.
Hier berichtet er über eine Reise durch Persien im Jahr 1900, die er im Auftrag des französischen Außenministeriums unternahm. (Das Reisejahr geht nicht aus dem Buch hervor, sondern nur aus Sekundärquellen.) Loti ritt mit einer kleinen Reisegruppe aus den feuchtheißen Niederungen am Persischen Golf in die Berge und zu den Oasenstädte des Hochlandes. Er durchquerte Wüstengebiete und das »furcht-einflößende« Zagrosgebirge. Er schildert vor allem Schiras, Isfahan und Teheran und die hoch entwickelte orientalische Kultur, die auf den europäischen Betrachter nach wie vor märchenhaft wirkte.
––––––
Reiseorte: Persien; Iran; Teheran; Isfahan; Schiras