Katalog - Unscharfe Suche

Signatur: Lu 505
Gerold, Rosa von:
Eine Herbstfahrt nach Spanien. Den Reisegefährten zur Erinnerung erzählt von Rosa v. Gerold geb. Henneberg. 2. Auflage. - Wien: Carl Gerold's Sohn 1881. VIII, 456, [4] S. Mit Titelholzschnitt.

––––––
Rosa (eigentlich Roseline Alwine Henriette) von Gerold (1830-1907) stammte aus großbürgerlichen Verhältnissen und lebte in Wien, wo sie einen literarischen Salon führte, der Mittelpunkt des Wiener gelehrten und künstlerischen Gesellschaftslebens wurde und in dem u.a. Feuerbach, Ranke, Bassermann und Brentano verkehrten. Hier beschreibt sie eine zweimonatige Touristenreise, die sie mit ihrem Mann, dem Verlagsbuchhändler Moritz Ritter von Gerold (1815-1884) und der Tochter eines bekannten Professors nach Spanien unternommen hatte. Die Reise führte durch die Schweiz nach Südfrankreich und Spanien. In Spanien wurden Barcelona, Alicante, Granada, Sevilla, Córdoba und Madrid besucht. Die Rückreise führte von Barcelona über Marseille und durch Oberitalien (Nizza, San Remo, Genua, Mailand, Venedig) nach Wien. Entsprechend des gesellschaftlichen Standes der Reisenden verlief die Reise recht luxuriös - sie wohnten stets in vornehmen Hotels, verbrachten die Abende im Theater und die Tage mit Besichtigungen und Einkäufen. Da die Autorin jedoch über Spanischkenntnisse verfügte, kam sie auch in direkten Kontakt mit Spaniern.
Das Jahr der Reise ist nicht angegeben. Das Vorwort ist von 1879 datiert. Die 1. Auflage erschien Wien 1880.
––––––
Reiseorte: Spanien; Barcelona; Valencia; Alicante; Katalonien; Elche; Granada; Sevilla; Córdoba; Madrid; Frankreich; Südfrankreich; Marseille; Nizza; San Remo; Italien; Norditalien; Genua; Mailand; Venedig