Katalog - Unscharfe Suche

Bell, Gertrude Lowthian:

Signatur: Erd 655 Bel
Bell, Gertrude Lowthian:
Miniaturen aus dem Morgenland. Reiseerinnerungen aus Persien und dem Osmanischen Reich 1892. Hrsg. und Vorwort von Gabriele Habinger. [Aus dem Englischen übersetzt.] - Wien: Promedia 1997. 220 S. Mit 37 Schwarzweiß-Abbildungen.
(Edition Frauenfahrten.)
––––––
Die Engländerin Gertrude Bell (1868-1926) gehörte zu den ersten Frauen, die in Oxford studierten. Im Frühjahr 1892 reiste sie für fünf Monate nach Teheran, um Verwandte zu besuchen. Sie begeisterte sich für die persische Kultur und verliebte sich in Henry Cadogan, den zu heiraten ihre Eltern ihr jedoch verboten. Das Persien-Buch ist eine Sammlung von Essays, die auch Konstantinopel und Bursa als Reisestationen einbezieht. Es wurde erstmals 1894 unter dem Titel »Safar Nameh : Persian Pictures. A book of travel« gedruckt, ohne Nennung der Autorin. 1928 wurde es neu aufgelegt, und 1949 erschien eine erste deutsche Übersetzung unter dem Titel »Persische Reisebilder«. Die vorliegende Neuausgabe ist mit einem ausführlichen Vorwort versehen und kommentiert.