Katalog - Unscharfe Suche

Algarotti, Francesco:

Signatur: Lu 136
Algarotti, Francesco:
Lettres du Comte Algarotti sur la Russie, Contenant l'état du Commerce, de la Marine, des revenus, & les forces de cet Empire, avec l'histoire de la guerre de 1735 contre les Turcs, & des observations sur la mer Baltique, & la mer Caspienne. Traduites de l'Italien. Seconde Edition revûe & corrigée avec des notes d'un Voiageur Anglois sur l'état présent de cet Empire, & sur la guerre qu'il soutient aujourd'hui contre les Turcs. - Neuchâtel: aux depends de la Societé Typographique 1770. [3] Bl., 286 S.
––––––
Die Russland-Briefe des italienischen Gelehrten Francesco Algarotti (1712-1764) sind an den englischen Baron John Hervey (1696-1743) und den italienischen Marquese Francesco Scipione Maffei (1675-1755) gerichtet. An Lord Hervey schrieb Algarotti von einer Russland-Reise im Jahr 1739 (Druckfehler in der Ausgabe: 1759), die in Gravesend begann und zu Schiff über Kopenhagen, Lübeck und Reval nach Kronstadt und St. Petersburg führte. Hauptthema ist der Russisch-Türkische Krieg 1736-1739. Über Danzig und Hamburg kehrte Algarotti im August 1739 zurück. Die Briefe an Scipione Maffei von 1750-1751 aus Berlin und Potsdam berichten hauptsächlich über den russischen Orienthandel. Angehängt sind zwei Essays: »Essai Sur la durée des règnes des sept Rois de Rome« (S. 227-256) und »Essai sur l'Empire des Incas« (S. 257-286). Eine erste französische Ausgabe der Briefe erschien in London und Paris bei Merlin 1769. Gleichzeitig erschien eine englische Ausgabe (Letters from Count Algarotti to Lord Hervey and the Marquis Scipio Maffei, Containing the State of the Trade, Marine, Revenues, and Forces of the Russian Empire) in London 1769. Im Vorwort dieser Ausgabe (Neuchâtel 1770) bezeichnet der Herausgeber die erste französische Übersetzung als schlecht: sie wimmele von Fehlern und sei nachlässig und ungenau.