Katalog - Unscharfe Suche

Acerbi, Giuseppe:

Signatur: Lu 98
Acerbi, Giuseppe:
Reise durch Schweden und Finnland, bis an die äußersten Gränzen von Lappland, in den Jahren 1798 und 1799. Von Joseph Acerbi. Aus dem Englischen übersetzt von [Philipp] Ch[ristoph] Weyland. Nebst berichtigenden Bemerkungen eines fachkundigen Gelehrten [i.e. Christian Friedrich Rühs]. Mit zwei Kupfern und einer Landkarte. - Berlin: in der Vossischen Buchhandlung 1803. IV, 520 S. Mit 2 gef. Kupfern u. 1 gef. Karte von Skandinavien mit Nebenkarten von Island und den Faröer-Inseln.
(Magazin von merkwürdigen neuen Reisebeschreibungen ; Bd. 26.; Neues Magazin von merkwürdigen Reisebeschreibungen ; Bd. 2.
––––––
Der italienische Wissenschaftler Guiseppe Acerbi (1773-1846) reiste 1798 gemeinsam mit dem Bankierssohn Bernardo Bellotti nach Skandinavien und 1798-1799 gemeinsam mit dem schwedischen Maler Anders Fredrik Skiöldebrand durch Schweden, Finnland und Norwegen. Die Reiseroute führte von Helsingborg durch Südschweden nach Stockholm, dann über Uppsala, Åbo und durch Finnland bis zum Nordkap und durch Norwegen zurück. Als Italiener interessierten ihn besonders die durch das nördliche Klima geprägten Eigenheiten der Skandinavier und die Lebensweise der Saamen. Die Reisebeschreibung enthält eine Fülle von Informationen über Schweden, Finnland und Lappland, eine Beschreibung von Stockholm, einige Kapitel zur schwedischen Kultur (Musik, Theater, Literatur) und Wirtschaft sowie eine ethnographische Beschreibung der Saamen und der Finnen. Die deutsche Übersetzung ist gekürzt und mit nur 2 von 17 Kupfern der englischen Ausgabe ausgestattet. Ein Anhang (S. 501-520) enthält Berichtigungen und Zusätze. Die Originalausgabe erschien 1802 in Englisch, eine italienische Ausgabe »Viaggio al Capo-Nord fatto l'anno 1799«, bearbeitet von Giuseppe Belloni, kam erst 1832 in Mailand heraus.

Zugehörige Publikationen: