Eutiner Landesbibliothek -
Alte Bücher und moderne Forschung in Schleswig-Holstein

Die Eutiner Landesbibliothek ist eine regionale Forschungsbibliothek mit überwiegend historischem Buchbestand. Sie besitzt vor allem die Literatur des 18. Jahrhunderts in ungewöhnlicher Breite. Aber auch Renaissance- und Barockliteratur sind gut vertreten. Sammlungsschwerpunkte sind historische Reiseberichte, Belletristik des 18. Jahrhunderts und frühen 19. Jahrhunderts, politische Literatur der Aufklärungszeit, Literatur über Russland im 18. Jahrhundert, Almanache und Kalender, historische und literarische Zeitschriften, Literatur aus dem Umkreis des Eutiner Dichters und Übersetzers Johann Heinrich Voß sowie regionalgeschichtliche Literatur über Eutin und das ehemalige Fürstbistum Lübeck.
Mehr über uns

Eutiner Digitale Bibliothek

In unserem digitalen Zeitungsarchiv stehen alle Ausgaben des Ostholsteiner Anzeigers und seiner Vorgängerzeitungen aus den Jahren 1802–2006 für angemeldete Nutzer als PDF-Dateien zur Verfügung.
In unserer Digitalen Bibliothek sind darüber hinaus auch mehrere Standardwerke zur Eutiner Geschichte verfügbar, u.a. die lange vergriffene »Geschichte der Stadt Eutin« von Ernst-Günther Prühs (1994). 
Zur Eutiner Digitalen Bibliothek

FSJ Kultur am Schlossplatz

Die Kulturstiftungen Ostholstein bieten aktuell eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur an.

Nächste Veranstaltung

Mittwoch, 10.7.2019, 19 Uhr

Das "Tor zur Hölle" - Island-Karten aus fünf Jahrhunderten

Eröffnung der neuen Ausstellung im Foyer der Landesbibliothek mit einem Vortrag von Prof. Dr. Martin Krieger (Kiel)

Veranstaltung der Eutiner Landesbibliothek und der Freunde der Eutiner Landesbibliothek
Eutiner Landesbibliothek, Seminarraum
Eintritt frei