Vorträge

Jeden ersten Freitag im Monat, 16 - 18 Uhr: Büchersprechstunde in der Eutiner Landesbibliothek

Kostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.
Sonnabend, 14.9.2019, 17Uhr

Musik am Eutiner Hof

Vortragskonzert mit dem Ensemble musica floreat und Prof. Dr. Axel E. Walter (Eutiner Landesbibliothek)

Veranstaltung der Eutiner Landesbibliothek, des Schlosses Eutin und des musicbuero Eutin im Rahmen der Eutiner Weber-Tage 2019
Orangerie im Küchengarten, Schlossgarten Eutin
Eintritt: 18 € (ermäßigt 10 €)  
Es erklingen Contratänze von N.P. Große, Ouvertüren und Arien aus Opern und Singspielen der damaligen Zeit von Mozart, Gretry, Gluck, Baumgarten, Hiller und anderen, wie sie um 1770 im Rittersaal des Schlosses und im „Eutinischen Theatre“ erklungen sind. Das ENSEMBLE musica floreat mit Martina Doehring – Gesang, Wiebke Evyapan und Martin Karl-Wagner – Flöte, Christian Preiß – Violine, Anna Silke Reichwein – Violoncello und Aivars Kalējs – Cembalo spielt Werke aus der Sammlung historischer Musikalien der Eutiner Landesbibliothek.
Das Konzert wird durch einen Vortrag von Prof. Dr. Axel E. Walter über die Musik am Eutiner Hof ergänzt.
Karten bei der Tourist-Info Eutin, bei musicbuero und an der Abendkasse
Mittwoch, 18.9.2019, 19:30 Uhr

Spuren lesen. Forschungsreisen als Sujet der Gegenwartsliteratur

Vortrag von Prof. Dr. Michaela Holdenried (Freiburg i. Br.)

Veranstaltung der Eutiner Landesbibliothek und der Freunde der Eutiner Landesbibliothek
Eutiner Landesbibliothek, Seminarraum
Eintritt frei  
Seit längerem schon bilden Entdeckungs- und Forschungsreisen ein Sujet für Autoren und Autorinnen der Gegenwartsliteratur. Mit Kehlmanns 2005 erschienenem Roman Die Vermessung der Welt wurde diese Wiederbelebung der großen Entdeckungszeitalter mitsamt deren zwiespältigen Aspekten auch zum Bestsellererfolg. Dass es den Autoren keineswegs um den einfachen Nachvollzug von Bewegung gehen kann, hat Alex Capus als die Herausforderung des Schreibens über Reisen erkannt – seiner Ansicht nach ist „Reisen als literarisches Thema völlig ungeeignet, weil Schilderungen des Unterwegsseins [...] stets eine Aneinanderreihung ziemlich platter, banaler Beobachtungen und Ereignisse sind.“ An Werken wie Christoph Ransmayrs Die Schrecken des Eises und der Finsternis, Thomas Stangls Der einzige Ort, Daniel Kehlmanns Die Vermessung der Welt, Michael Roes’ Rub’al Khali. Leeres Viertel, Felicitas Hoppes Pigafetta sowie Verbrecher und Versager, Alex Capus’ Munzinger Pascha, Ilija Trojanows Der Weltensammler, Lukas Hartmanns Bis ans Ende der Meerelässt sich ein ästhetisches Panorama der zeitgenössischen Literatur über Reisen entdecken, das im besten Falle auch neues Licht auf die „Originalreisen“ selbst, von Pigafetta über Carsten Niebuhr, James Cook, Alexander von Humboldt, René Caillié, Alexander Gordon Laing, Richard Burton, Franz Junghuhn oder die österreichisch-ungarische Arktisexpedition zu werfen vermag.

Michaela Holdenried ist Professorin für Neuere deutsche Literatur und Interkulturelle Germanistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und seit 2010 Extraordinary Professor an der University of Stellenbosch/Südafrika. Sie hatte Gastprofessuren u.a. in Groningen, Wien, Atlanta, Stellenbosch und Kapstadt inne.
Freitag, 20.9.2019, 19:00 Uhr

Der hohe Norden aus französischer Sicht: Die (etwas) in Vergessenheit geratene Expedition La Recherche der 1830er Jahre – Island, Färöer Inseln, Spitzbergen und Lappland

Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Jan Borm (Versailles)

 Veranstaltung der Eutiner Landesbibliothek und der Freunde der Eutiner Landesbibliothek
in der Kreisbibliothek Eutin, Schlossplatz 2
Eintritt frei  
Die französische Expedition La Recherche war in den 1830er Jahren ein großes Unterfangen der Erforschung und Beobachtung mit internationaler Beteiligung auf allen Gebieten der Naturgeschichte, das von Fachleuten in den letzten Jahren etwas vernachlässigt wurde. Die Expeditionen unter der Leitung des französischen Marinearztes Paul Gaimard umfassten mehrere Reisen nach Island und auf die Färöer Inseln (1835-36) sowie nach Lappland und Spitzbergen (1838-40). Danach wurden Dutzende von Bänden mit Expeditionsergebnissen veröffentlicht, darunter die offizielle Erzählung von Xavier Marmier, die auch in populären Publikationen gesammelt wurde, die im 19. Jahrhundert mehrere Auflagen erlebten. Der Vortrag will diese großangelegte Expedition ins Gedächtnis rufen und er wird dabei insbesondere die französischen Blicke auf die westnordischen Inseln und Marmiers Darstellungen des Lebens auf den Färöern vor der Abschaffung des königlichen dänischen Handelsmonopols in den 1850er Jahren behandeln.
Der Vortrag findet im Rahmen der internationalen Tagung „Representations of the West Nordic Isles. Greenland – Iceland – Faroe Islands“ statt. Zum Tagungsprogramm
Prof. Dr. Jan Borm ist Professor für Britisches Literatur und Vize-Präsident für Internationale Beziehungen an der Université de Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines. Er ist außerdem Ehrendoktor der Universität von Lappland. Zu den Forschungsschwerpunkten von Prof. Borm gehören u.a. Reiseliteratur und insbesondere Reisebeschreibungen über die Arktis. Aus diesem Bereich hat er zahlreiche Publikationen in englischer, französischer und deutscher Sprache vorgelegt.
Mittwoch, 9.10.2019, 19:30 Uhr

Der Platonismus als "Weltreligion der Vernunft"?


Vortrag von Prof. Dr. Enno Popkes (Universität Kiel)

Veranstaltung der Universitätsgesellschaft Schleswig-Holstein, Sektion Eutin
Eutiner Landesbibliothek, Seminarraum
Eintritt: 5 €, Mitglieder der Universitätsgesellschaft frei
Mittwoch, 23.10.2019, 19:30 Uhr

Allzeit Rad- und Rippenbruch auf mörderischen Wegen – Durch Schleswig-Holstein zur Kutschenzeit

Vortrag von Dr. Wolfgang Griep (Eutin)

Veranstaltung der Eutiner Landesbibliothek und der Freunde der Eutiner Landesbibliothek
Eutiner Landesbibliothek, Seminarraum 
Eintritt frei  
Freitag, 25.10.2019, 18:30 Uhr

Zur Architektur- und Baugeschichte des Eutiner Schlosses

Vortrag von Dr. Deert Lafrenz (Eckernförde)

Veranstaltung der Eutiner Landesbibliothek und des Schlosses Eutin
Schloss Eutin, Rittersaal 
Eintritt frei  
Mittwoch, 6.11.2019, 19:30 Uhr

Sternbilder - Sternsagen


Vortrag von Prof. Dr. Holger Kersten (Universität Kiel)

Veranstaltung der Universitätsgesellschaft Schleswig-Holstein, Sektion Eutin
Eutiner Landesbibliothek, Seminarraum
Eintritt: 5 €, Mitglieder der Universitätsgesellschaft frei
Mittwoch, 13.11.2019, 19:30 Uhr

Differente Weltwahrnehmung - Die autobiographischen Italienreisen Lessings und Goethes im Vergleich

Vortrag von Prof. Dr. Friedrich Vollhardt (München)

Veranstaltung der Eutiner Landesbibliothek und der Freunde der Eutiner Landesbibliothek
Eutiner Landesbibliothek, Seminarraum
Eintritt frei  
Mittwoch, 20.11.2019, 19:30 Uhr

Steinreiches Ostholstein. Die Großsteingräber der Region und ihre Stellung im Rahmen der Jungsteinzeit (Neolithikum) Nordeuropas

Vortrag von Dr. Bernd Zich (Flensburg)

Veranstaltung der Freunde der Eutiner Landesbibliothek und des Freundeskreises Schloss Eutin
Eutiner Landesbibliothek, Seminarraum
Eintritt frei  
Mittwoch, 4.12.2019, 19:30 Uhr

Wie viele bin ich ? Von den Mikroben in uns und dem Leben in einer umfassenderen Sicht.


Vortrag von Prof. Dr. Thomas Bosch (Universität Kiel)

Veranstaltung der Universitätsgesellschaft Schleswig-Holstein, Sektion Eutin
Eutiner Landesbibliothek, Seminarraum
Eintritt: 5 €, Mitglieder der Universitätsgesellschaft frei