Aktuelles

Eutin im Barock. Kunst und Kultur am fürstbischöflichen Hof des 17. Jahrhunderts

Hrsg. von Oliver Auge und Anke Scharrenberg. Kiel / Hamburg: Wachholtz Verlag 2021 (Eutiner Forschungen, 16). 346 S.
ISBN 978-3-529-06540-8  39 €

Download im Open Access auf der Verlagsseite

Inhalt: Vorwort • Olaf Mörke: Geschwinde Zeit – Der Dreißigjährige Krieg und die Cimbrische Halbinsel • Oliver Auge: Vom Wahlamt zur erblichen Würde. Die Fürstbischöfe von Lübeck aus dem Hause Gottorf im 17. und 18. Jahrhundert • Manuel Ovenhausen: Zwischen geistlicher und weltlicher Herrschaftsinszenierung. Die Grablegen der Fürstbischöfe von Lübeck aus dem Hause Schleswig-Holstein-Gottorf • Susanne Petersen: Die Welt zu Gast im Schloss Eutin am Beispiel der Porträtgemäldesammlung im 17. und frühen 18. Jahrhundert • Wolfdieter Schiecke: Das Eutiner Schloss und die Reformation am Beispiel von kunsthistorischen Objekten zur Zeit des Barock • Sven Rabeler: Residenzstädtische Geschichtsschreibung? Friedrich Cogels Uthinisches Stadt-Gedächtnis von 1679 • Silke Hunzinger: Der Eutiner Schlossgarten im Barockzeitalter • Deert Lafrenz: Zur Baugeschichte des Eutiner Schlosses • Matthias Viertel: Die Geburt der Kirchenkantate aus dem Geist der Oper:Wie ein Justizrat aus Eutin Musikgeschichte schrieb • Ruth Albrecht: Pietistische Frömmigkeit und Theologie mit radikalen Tendenzen: Das Ehepaar Johanna Eleonora und Johann Wilhelm Petersen • Rolf Schulte: Der Fürst, die Frauen und die Hexen. Fürstbischof Johann Friedrich zu Eutin und die Hexenverfolgung 1608–1634 • Axel E. Walter: Ein Eutiner »Dichterkreis« im Barock? – Akteure, Netzwerke, Texte einer ersten literarischen Blütezeit um 1660/70 • Autorenverzeichnis

Zurück